Secondary menu

Ein Eigentor gegen die Grundrechte

Bei der Fußball-WM werden unmögliche Sicherheitsmaßnahmen möglich.

In wenigen Wochen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Längst schon begonnen haben die Vorkehrungen, daraus das größte sicherheitspolitische Ereignis des Jahres zu machen. Erprobt werden umfassende Kontrollen und Überwachungsmaßnahmen. Ausgegrenzt werden unerwünschte Bevölkerungsgruppen und unangepasstes Verhalten. Eingeschüchtert werden unbescholtene Bürger und Bürgerinnen. Das Komitee für Grundrechte und Demokratie informiert in einem Flugblatt (siehe Anlage) über die "maßlosen" Sicherheitsvorkehrungen und warnt vor den Mustern, die erprobt und für die Zukunft etabliert werden. Es ruft dazu auf, Beeinträchtigungen zu schildern, damit Protest organisiert werden kann. Das Grundrechtekomitee wird das Geschehen in den Städten exemplarisch beobachten und darüber berichten. gez. Elke Steven

AnhangGröße
PDF icon fussball_wm_recht.pdf78.77 KB