Secondary menu

Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Diese Datenschutzerklärung gibt einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen.

Nach europäischem Recht und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind personenbezogene Daten all jene Informationen, die sich auf eine natürliche Person beziehen oder zumindest beziehbar sind und so Rückschlüsse auf deren Persönlichkeit erlauben.

Betroffene haben vor allem das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Das Speichern und Verarbeiten von personenbezogenen Daten ist mithin nur unter Zustimmung des Betroffenen zulässig.

Die folgenden Hinweise gelten für das Internet-Angebot des Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V. unter http://www.grundrechtekomitee.de und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten. Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

2. Datenschutz

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden von uns ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

3. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Internetseiten ist:

Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.
Aquinostraße 7-11
50670 Köln
Telefon: 0221 | 972 69-30
Telefax: 0221 | 972 69-31
E-Mail: info(at)grundrechtekomitee.de

Vereinsregister 13046 | Amtsgericht Köln

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

4. Unser Umgang mit Ihren Daten

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene Daten erhoben. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert ebenso, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten auf Kontaktformularen erfragt werden (beispielsweise Name, Anschrift, Bankverbindungen oder E-Mail-Adressen), teilen Sie uns diese Daten auf freiwilliger Basis mit. Wir verwenden diese Daten ausschließlich zu dem Zweck, zu dem sie uns diese Daten übermitteln.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website aufsuchen.

a) Verarbeiten von Kunden- und Vertragsdaten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 (b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

b) Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

c) Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der sogenannten Nutzungs- und Metadaten ist gesetzlich zugelassen, weil sie für ein Vertragsverhältnis sowie für die Nutzungs- und Abrechungsdaten mit unserem Internet Service Provider zwingend erforderlich sind. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen (Bestandsdaten) wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

d) Logfiles /Auswertungsprogramme von Logfiles

Zusätzlich zu den Logfiles (s.o.), die uns unser Web-Provider  zur Verfügung stellt, nutzen wir Auswertungsprogramme, welche es uns ermöglichen, die Daten aus den Logfiles in einer für uns lesbaren Form darzustellen und in Statistiken zu überführen. Diese Daten werden von uns 30 Tage lang gespeichert und anschließend automatisch gelöscht. Sie dienen ausschließlich der internen Auswertung und werden Dritten nicht zur Verfügung gestellt. Eine Zuordnung zu Personen kann auch hier nicht erfolgen.

e) Kontaktformular

Falls Sie mithilfe unserer Website Publikationen bestellen, sich in den E-Mail-Verteiler eintragen lassen oder weitere Informationsmaterialien des Grundrechtekomitees anfordern, benötigen wir von Ihnen Ihre Postadresse sowie eine valide Email-Adresse.

Wenn Sie uns also per Kontaktformular oder per Mail Anfragen zukommen lassen, werden wir die bei uns eingegangene Mail zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen in unserem Mailverwaltungsprogramm speichern. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Email-Adresse, sowie Ihrer Postadresse zwecks weiterer Zuführung von Informationen, können Sie mit einem Häkchen im Formular setzen. Dann übernehmen wir diese Daten in unseren Informationsverteiler (Mailingliste) und Postverteiler für unser Informationsblatt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 (a) DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach Beendigung der Fördermitgliedschaft). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben davon unberührt.

f) Newsletter – Informationen

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter (Informationen) beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail- Adresse und/oder einen Postanschrift sowie eine Mitteilung, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten komiteelichen „Informationen“ und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das (zukünftige) Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 (a) DSGVO. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters (Informationen) können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail schreiben. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Bezugs des Newsletter  (Informationen) bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Wir geben Ihre personenbeziehbaren Informationen nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie erlauben es uns ausdrücklich. Sollten wir im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Daten an Dienstleister weitergeben, so sind diese an die DS-GVO, das BDSG, andere gesetzliche Vorschriften und vertraglich an unsere Datenschutzerklärung gebunden. Solche Dienstleister sind zum Beispiel die Deutsche Post, etwa wenn wir Newsletter oder Spendenbescheinigungen an Sie versenden oder unsere Bank, wenn wir Spenden oder Fördermitgliedsbeiträge einziehen. Die übermittelten Daten beschränken wir auf das erforderliche Minimum. 

An Behörden geben wir Ihre Daten grundsätzlich nicht weiter. Nur wenn wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.

6. Ihre Rechte

Als Nutzer unseres Internet-Angebots haben Sie nach der DS-GVO verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18, 21 DS-GVO ergeben:

a) Widerruf der Einwilligung:

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit gemäß Art. 7, Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

b) Recht auf Auskunft:

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

c) Recht auf Berichtigung:

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

d) Recht auf Löschung:

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DS-GVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

f) Recht auf Widerspruch:

Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen.

g) Recht auf Beschwerde:

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 

(Stand: 09.07.2018)