Secondary menu

Last Call: Ratschlag 4.2.2017, Berlin

Kampf gegen Nationalismus und Rassismus – demokratische Milieus stärken

Last call: Noch ist eine Anmeldung möglich! – Wir bitten um Berichterstattung.

Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten. Der us-amerikanische Präsident macht wahr, was er im Wahlkampf angekündigt hat. Nationalist*innen und Rassist*innen machen sich breit und scheinen auf der Gewinnerseite zu stehen. Im „Freitag“ fragte Katja Kullmann schon im November 2016 (Nr. 46, 17. November 2016): „Wenn sich Strickmuster und Bausteine des Faschismus jetzt und hier, in dieser Gegenwart, an vielen Orten gleichzeitig zu häufen scheinen: Ab wann ist der richtige Zeitpunkt, laut darauf hinzuweisen? Ist es jetzt noch zu früh, gar ‚alarmistisch‘, von vorfaschistischen Strukturen zu sprechen? Oder ist es allerhöchste Zeit?“

In der Einladung zum Ratschlag nehmen wir sowohl diese Entwicklungen zum Ausgangspunkt als auch den breiten Protest und Widerstand, wie auch die Solidarität mit Geflüchteten, der ebenfalls weite Teile der Gesellschaft erfasst hat, der aber nicht populistisch ist. Noch im „Ausnahmezustand“ finden die Bürger*innen Wege, ihren Protest auf die Straße zu bringen.

Wir freuen uns, dass Robert Misik (Journalist, Wien) und Heike Kleffner (Journalistin und Rechtsextremismusexpertin) zunächst ihre Blicke auf die gegenwärtige politische Lage erläutern werden.

Auf einem Podium und dann auch mit allen Teilnehmenden werden wir darüber diskutieren, wie den demokratischen und menschenrechtlichen Perspektiven Gehör zu verschaffen ist. Der Protest gegen NPD, Kameradschaften, AfD, ..-gida bleibt notwendig, aber zugleich ist die Politik der Mitte mit ihrer Orientierung an Neoliberalismus und Sicherheitsdenken in den Focus zu stellen. Es ist Zeit, Alarm zu schlagen ohne alarmistisch zu werden.

Ratschlag des Komitees für Grundrechte und Demokratie

Samstag, 4. Februar 2017, 11:00 - 17:00 Uhr

Berlin, Haus der Demokratie und Menschenrechte

Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, Robert Havemann Saal

Tram Linie 4 vom Alexanderplatz bis Haltestelle „Am Friedrichshain“

Tagungsprogramm (als Broschüre in DIN A 5): http://www.grundrechtekomitee.de/node/821

Freundlichen Grüße

Elke Steven