Secondary menu

Gewaltfrei – Konfliktreich: Wenn sich junge Israelis und Palästinenser*innen aus der Westbank nahe Köln treffen!

Presseeinladung

Gewaltfrei – Konfliktreich: Wenn sich junge Israelis und Palästinenser*innen aus der Westbank nahe Köln treffen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

für Palästinenser*innen können Treffen mit den sogenannten „Feinden“ aus Israel schnell zu gewaltsamen Anfeindungen innerhalb der eigenen Gesellschaft führen. Viele werden beschuldigt, bei Treffen mit Israelis die Besatzungsverhältnisse durch die Gespräche zu „normalisieren“. Aber auf auch der israelischen Seite steigt der Druck auf junge Menschen, die sich für die Rechte von Palästinenser*innen einsetzen. Israel*innen, die sich offen gegen die Politik der rechts-konservativen Regierung stellen, werden zunehmend als „Verräter“ verunglimpft und gehen das Risiko stärker werdender gesellschaftlicher und stattlicher Repression ein.  Unterdessen ist auf politischer Ebene aktuell keine Lösung des Konflikts in Sicht.

Allen Anfeindungen, Risiken und der oft aussichtslos erscheinenden politischen Lage  zum Trotz gibt es auf beiden Seiten mutige junge Menschen, die der jeweils herrschenden Propaganda nicht mehr trauen und die angeblichen Feinde von Angesicht zu Angesicht kennenlernen wollen. Dies ermöglicht das Projekt „Ferien vom Krieg“:  Räume für persönliche Begegnung bei zwei Dialogseminaren in der Nähe von Köln, schmerzhafte und kontroverse Auseinandersetzungen über politische Realitäten vor Ort, die Möglichkeit, in einem geschützten Raum zu diskutieren und zu streiten, aber auch zu lachen und sich als Menschen zu begegnen.

Besuchen Sei uns in der Nähe von Köln, um mit Mitarbeiter*innen oder Teilnehmer*innen der Seminare zu sprechen!

Termine:

30.07. – 13.08.2019   (Frauen*seminar)

18.08. – 01.09.2019   (all gender-Seminar)

Wir bitten um eine frühzeitige Terminabsprache.

Kontakt: info@ferien-vom-krieg.de

Tessa Pariyar (Projektkoordinatorin):  0176-41440259

Katharina Ochsendorf (Projektkoordinatorin): 0176-87556898