Secondary menu

Ehrungen für die friedenspolitische Aktion

Nov
03
2003

16.500 TeilnehmerInnen aus Krisen- und Kriegsregionen erholten sich in den letzten zehn Jahren mit ihren angeblichen "Feinden".

TeilnehmerInnen aus Nablus, Tulkarem, Jenin und Ramallah haben die checkpoints auf abenteuerlichen Wegen umgehen müssen, um mit ihren neuen FreundInnen aus Israel der Ehrung beiwohnen zu können.

Offener Brief zum Umgang der Polizei mit dem Internationalen Grenzcamp in Köln

Aug
13
2003

Die Rechte einer ganzen Gruppe auf Freizügigkeit, auf Versammlungsfreiheit und auf informationelle Selbstbestimmung wurden zumindest zeitweise aufgrund vager Verdachtsmomente kollektiv völlig außer Kraft gesetzt.

Demonstrationsbeobachtung am 30. April und 1. Mai 2003 in Berlin

Mai
02
2003

Die Demonstrationen am Abend des 30.4. und am Tag und in der Nacht des 1. Mai 2003 verliefen friedlich. Sachzerstörungen, Gefährdungen von Personen und polizeiliche Übergriffe sind festzustellen.

von Peter Grottian, Wolf-Dieter Narr, Elke Steven

Stammzellenforschung: Nur ein Nein ist aktuell menschenrechtlich und demokratisch vertretbar

Jan
28
2002

Just am 30. Januar 2002 sollen und wollen die Mitglieder des Deutschen Bundestages darüber entscheiden, ob und in welcher Weise deutsche Forscher mit aus menschlichen Embryonen gewonnenen Stammzellen experimentieren dürfen.

Die Politik hat rundum versagt

Nov
14
2001

Erstes Resümee aus den Demonstrationsbeobachtungen während des Castor-Transportes in das Zwischenlager in Gorleben

Bürger und Bürgerinnen haben gezeigt, daß sie ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit trotz aller Abschreckung wahrnehmen

Nach den Demonstrationsbeobachtungen des Komitees für Grundrechte und Demokratie anläßlich des Castor-Transportes in das Zwischenlager in Gorleben läßt sich aufgrund einer vorläufigen und bruchstückhaften Zusammenfassung der Eindrücke feststellen:

Vorläufige Festnahme am 1. Mai 2001 in Berlin

Mai
02
2001

Gedächtnisprotokoll eines Demonstrationsbeobachters

Wolf-Dieter Narr berichtet von seiner "vorläufigen Festnahme" während seiner Demonstrationsbeobachtungen am 1. Mai 2001 in Berlin.

Vorgeschichte:

Versammlungsrecht in Gorleben ausgehebelt?

Apr
02
2001

Interview von "junge welt, 02.04.2001, zu den Demonstrationsbeobachtungen während des Castor-Transportes mit Elke Steven

jW sprach mit Elke Steven, Mitarbeiterin beim Komitee für Grundrechte und Demokratie in Köln (... für das sie das polizeiliche Vorgehen gegen die Anti-Castor-Proteste beobachtete)

Frage: Sie haben die Anti-Castor-Proteste im Wendland als Demobeobachterin begleitet. Was unterschied das polizeiliche Vorgehen von den Vorjahren?

Seiten