Secondary menu

Flucht, Migration und Asyl

Wanderarbeiterinnen und Wanderarbeiter im Kontext einer globalen Niedriglohnökonomie

Dez
02
2004

Weltweit nimmt die Entwurzelung von Menschen zu. Das ist unter anderem eine Folge dessen, was allgemein als „neoliberale Globalisierung“ bezeichnet wird. Gemeint ist damit die expansive, mitunter gewaltsame Durchdringung aller Lebensverhältnisse bis in den letzten Weltwinkel hinein und deren Zurichtung nach den Erfordernissen wirtschaftsliberaler Rationalität. Unzählige Menschen brechen deshalb aus den „Schütterzonen der Globalisierung“ auf, wo es ihnen an sozialer Sicherheit, Arbeitsplätzen und zukunftsfähigen Lebensbedingungen mangelt.

Warum nicht das menschenrechtlich Selbstverständliche tun?

Dez
02
2004

Einladung zur Pressekonferenz: Zur UN-Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familien

Warum nicht das menschenrechtlich Selbstverständliche tun?
Die UN-Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familien unterzeichnen!

Ein Appell zur Deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik

Nov
26
2004

Nicht in meinem Namen – wir werden uns widersetzen - Zu einer Abschiebung vom Frankfurter Flughafen

Ein Appell zur Deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik

Nov
26
2004

Nicht in meinem Namen – wir werden uns widersetzen

Flüchtlinge vor den Stränden Europas

Jul
14
2004

In den letzten Jahren ertranken 1.000, vielleicht auch 5.000 Menschen vor der Küsten Europas. Vor allem im Sommer - wie sollte es anders sein - versuchen Menschen, das vermeintlich rettende Ufer zu erreichen. Die wenigsten schaffen es. Für diese ist es häufig nicht das rettende Ufer, sondern nur eine weitere menschenunwürdige Station, von der aus sie direkt zurück in die Not gebracht werden.

Zur Rettungsaktion der "Cap Anamur"

Jul
14
2004

Nicht die Rettungsaktion der "Cap Anamur" steht zur Debatte, sondern das europäische Migrationsregime, das für tausendfachen Tod verantwortlich ist.

Statt den menschenrechtlichen Skandal, den die tödlichen Folgen der "Festung Europa" darstellen, zu thematisieren, wird inzwischen den Verantwortlichen der "Cap Anamur" von etlichen Seiten vorgeworfen, eine Hilfsaktion initiiert und zur Selbstdarstellung instrumentalisiert zu haben.

Rechte für ein weltweites Subproletariat? – Die UN-Konvention zum Schutz der Rechte von WanderarbeiterInnen

Mär
07
2004

Weltweit nimmt die Entwurzelung von Menschen zu. Das ist unter anderem eine Folge dessen, was allgemein als "neoliberale Globalisierung" bezeichnet wird. Gemeint ist damit die expansiv gewaltsame Durchdringung aller Lebensverhältnisse bis in den letzten Weltwinkel hinein und ihre Zurichtung nach den Erfordernissen der Kapitalverwertung. Deshalb sind unzählige Menschen gezwungen, sich aufzumachen aus den Schütterzonen der Globalisierung, aus wirtschaftlichen Depressionsregionen und politischen Krisengebieten.

Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Wir alle sind gemeint!

Jun
18
2002
Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Wir alle sind gemeint!

1992, 128 Seiten, 7,50 Euro

Preis: 
7,50€

Ein Deutschland für Einwanderer

Feb
18
2001
Ein Deutschland für Einwanderer

Oder: Die Schein‑Politik der Selbsttäuschungen und Lügen hat kein Ende. Mai 2001, 32 Seiten, DIN A 6, 10 Ex. 5,‑ Euro, 25 Ex. 10,- Euro, 50 Ex.15,- Euro, 100 Ex. 25,- Euro

Bürger und Bürgerinnen‑Informationen (Postkartenformat; Einzelexemplar jeweils 1,- Euro)

Preis: 
1,00€

Das Grundrecht auf politisches Asyl 5 Jahre abgeschafft und die Folgen

Aug
18
1998
Das Grundrecht auf politisches Asyl 5 Jahre abgeschafft und die Folgen

1998, 24 Seiten, DIN A 6, 10 Ex. 3,50 Euro

Bürger und Bürgerinnen‑Informationen (Postkartenformat; Einzelexemplar jeweils 1,- Euro)

Preis: 
1,00€

Seiten

Subscribe to Flucht, Migration und Asyl