Secondary menu

Den Irak-Konflikt friedlich lösen! - Kein Blut für Öl und Militärstützpunkte!

Okt
18
2002
Den Irak-Konflikt friedlich lösen! - Kein Blut für Öl und Militärstützpunkte!

Oktober 2002: Präsident Bush schwört die USA auf Krieg ein. Der Kongress hat ihm eine Blankovollmacht erteilt, notfalls auch ohne oder vielleicht sogar gegen ein Mandat des UN-Sicherheitsrats den Irak anzugreifen.
Die Bürgerinformation setzt sich mit den Argumenten auseinander und weist auf alternative Lösungen hin.
Oktober 2002, 24 Seiten, DIN A 6,
10 Ex. 5,- Euro, 25 Ex. 10,- Euro, 50 Ex. 15,- Euro, 100 Ex. 25,- Euro

Bürger und Bürgerinnen-Informationen (Postkartenformat; Einzelexemplar jeweils 1,- Euro)

Preis: 
1,00€

Jahrbuch 2001/2002

Aug
13
2002
Jahrbuch 2001/2002

Haftsystem und Menschenrechte -
Haft und Haftbedingungen werden unter grund- und menschenrechtlichen Gesichtspunkten thematisiert. Wie hat der menschenrechtswidrige Freiheitsentzug zu einer Praxis unbefragter Normalität werden können? Wie sieht der Alltag im Knast aus? Könnte jemand unschuldig hinter Gittern sitzen? Es geht um Tendenzen der Verknastung der Gesellschaft und um den Streit gegen die lebenslange Freiheitsstrafe.

448 Seiten, 15,- Euro

Preis: 
15,00€

Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Wir alle sind gemeint!

Jun
18
2002
Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Wir alle sind gemeint!

1992, 128 Seiten, 7,50 Euro

Preis: 
7,50€

Mit Sicherheit Verlust von Freiheit

Mär
18
2002
Mit Sicherheit Verlust von Freiheit

Einschränkungen bürgerlicher Freiheitsrechte durch die „Anti-Terror“-Sicherheitspakete

März 2002, 24 Seiten, DIN A 6,
10 Ex. 5,- Euro, 25 Ex. 10,- Euro, 50 Ex. 15,- Euro, 100 Ex. 25,- Euro

Bürger und Bürgerinnen-Informationen (Postkartenformat; Einzelexemplar jeweils 1,- Euro)

Preis: 
1,00€

Für den uneingeschränkten Erhalt des Demonstrationsrechts

Mär
01
2002
Für den uneingeschränkten Erhalt des Demonstrationsrechts

Petition an den niedersächsischen Landtag: Für den uneingeschränkten Erhalt des Demonstrationsrechts (Art. 8 Grundgesetz). Die Einschränkungen des Versammlungsrechts anlässlich des Castor-Transportes im November 2001 werden anhand von neun Komplexen der Grundrechtsverweigerung verdeutlicht.

März 2002, 16 Seiten, 2,- Euro

Preis: 
2,00€

Belli-Pazifismus? Ohne uns!

Feb
27
2002

OFFENER BRIEF an: Herrn Ludger Volmer, St aatsminister im Auswärtigen Amt von: Volker Böge, Theo Christiansen, Andreas Buro, Martin Singe Ludger Volmer - grüner Staatssekretär im Auswärtigen Amt - will der Friedensbewegung ein bisschen Bellizismus verordnen. Einem solchen Belli-Pazifismus muß jedoch entschieden widersprochen werden. Volmers Text war auf der Dokumentationsseite der Frankfurter Rundschau vom 7.1.2002 veröffentlicht. Wir richten unsere Gegen-Argumentation in Form eines Offenen Briefes an Ludger Volmer. Da uns Ludger Volmer aus früheren Zeiten als Mitstreiter der Friedensbewegung noch gut bekanntist, haben wir diese Veröffentlichung im persönlichen Stil des Briefes belassen.

Die politische Antwort auf die gegenwärtig gegebenen Probleme ist pazifistisch

Feb
22
2002

von Wolf-Dieter Narr
I. Pazifismus als menschenrechtlicher Realismus
Leute, die sich pazifistisch orientieren, demgemäss urteilen und handeln, geht es gewöhnlich dem Büchner`schen Woyzeck gleich. Diesen charakterisiert sein vorgesetzter Hauptmann. Er sei ein"guter Mensch", indes "ganz abscheulich dumm". Pazifisten sind, im Vokabular "realpolitisch" gescheiter, also am Hauptmann orientierter Intellektueller gesprochen, "Gutmenschen" ohne Wirklichkeitssinn.

Offener Brief an die rot, grün und naturfarbene Friedensbewegung

Jan
28
2002

Betr.: Ludger Volmers Erfindung des Bellipazifismus als Aufgabe der Friedensbewegung von: Volker Böge, Andreas Buro, Theo Christiansen Vgl.: Frankfurter Rundschau, Dokumentation, 7.1.2001

Alle Soldaten sind potentielle Deserteure

Dez
03
2001
Alle Soldaten sind potentielle Deserteure.

Zu den Berliner Strafprozessen gegen diejenigen, die die Bundeswehr-Soldaten während des NATO-Bombenkrieges gegen Jugoslawien zu Kriegsdienstverweigerung und Desertion aufgerufen haben.

2001, 32 Seiten, 1,50 Euro, 10 Exemplare 7,50 Euro

Preis: 
1,50€

Die Politik hat rundum versagt

Nov
14
2001

Erstes Resümee aus den Demonstrationsbeobachtungen während des Castor-Transportes in das Zwischenlager in Gorleben

Bürger und Bürgerinnen haben gezeigt, daß sie ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit trotz aller Abschreckung wahrnehmen

Nach den Demonstrationsbeobachtungen des Komitees für Grundrechte und Demokratie anläßlich des Castor-Transportes in das Zwischenlager in Gorleben läßt sich aufgrund einer vorläufigen und bruchstückhaften Zusammenfassung der Eindrücke feststellen:

Seiten