Secondary menu

Stellenausschreibung: Referent*in für das Projekt "Ferien vom Krieg"

Das Projekt Ferien vom Krieg ist Teil der friedenspolitischen Arbeit des Komitees für Grundrechte und Demokratie e.V. und unterstützt friedenspolitische Basisarbeit auf Graswurzelebene. Kern des Projekts sind bislang jährliche Dialogseminare für junge Erwachsene aus Israel und Palästina sowie Begegnungsfreizeiten für Jugendliche aus dem ehemaligen Jugoslawien, die in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen verwirklicht werden. Zur Koordination und Umsetzung des Projekts „Ferien vom Krieg“ suchen wir eine Projektreferent*in (75% Stellenumfang) Sie arbeiten gemeinsam mit den hauptamtlichen Projektreferent*innen, sowie den ehrenamtlichen Projektmitarbeiter*innen an allen koordinatorischen und organisatorischen Aufgaben, sowie konzeptionellen Planungen. Diese umfassen:

  • Vorbereitung und Umsetzung der jährlich stattfindenden Dialogseminare (dabei wird die inhaltliche Durchführung der Seminare durch unsere Partnerorganisationen übernommen)
  • Konzeptionelle Planung und Weiterentwicklung des Projekts
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Budgetplanung und Abrechnung
  • Kommunikation mit und das Gewinnen von (neunen) Spender*innen

Wir erwarten:

  • ein einschlägiges Studium
  • berufliche Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Zugang zu (friedens)politischen Themen
  • praktische Regionalerfahrungen vorzugsweise in Israel/Palästina und/ oder in anderen Ländern des globalen Südens
  • Organisationsfähigkeit und lösungsorientiertes Handeln
  • hohe Sensibilität im Umgang mit Partnerorganisationen
  • Bereitschaft zu Reisen ins Ausland, insbesondere nach Israel/Palästina
  • Freude an der Arbeit in einem Team aus Haupt - und Ehrenamtlichen
  • sehr gute Office Kenntnisse sowie Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Aufgaben gerade auch im administrativen und technischen Bereich
  • Interesse am Verfassen von Texten für unsere Öffentlichkeitsarbeit
  • sichere Englischkenntnisse

Es besteht die Möglichkeit, Arbeitszeiten in Absprache flexibel zu gestalten. Wir setzen eine grundsätzliche Bereitschaft voraus, an Abend- oder Wochenendveranstaltungen teilzunehmen sowie bei den im Sommer stattfindenden Seminaren mitzuarbeiten. Die Vergütung ist angelehnt an TVÖD 13. Der Vertrag ist vorerst auf zwei Jahre befristet. Arbeitsort ist Köln. Bewerbungsschluss ist der 08.04.2018, Beginn der Anstellung möglichst der 01.06.2018

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter www.ferien-vom-krieg.de

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese senden Sie bitte per Mail an das Komitee für Grundrechte und Demokratie: info@grundrechtekomitee.de (Bitte maximal 3 Dateien und 7MB)

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Projektreferentin Tessa Pariyar gerne zur Verfügung. Telefonisch unter 0221-9726918 oder per Mail: t.pariyar@ferien-vom-krieg.de