Publikationen

  • Grundrechtereport 2021

    Grundrechtereport 2021

    26. Mai 2021 Das beherrschende Thema seit 2020 ist ohne Zweifel die Corona-Pandemie, was sich nun auch im neuen Grundrechte- Report widerspiegelt: Mitunter fundamentale Einschränkungen stellen die Gesellschaft vor ethische, soziale, juristische und politische Herausforderungen. Doch nicht nur die vieldiskutierten Maßnahmen wie „Shutdowns“, Ausgangssperren und Maskenpflicht waren Basis für empfindliche Eingriffe in verschiedene Grundrechte. Der Grundrechte-Report schaut auch auf die Folgen der sich angesichts dieser Krise zuspitzendenprekären Lebensverhältnisse. Der Grundrechtereport erscheint am 26. Mai 2021 und kann dann bei uns für 12€ bestellt werden und ist für unsere Mitglieder kostenlos.
  • Grundrechtereport 2020

    Grundrechtereport 2020

    11. Mai 2020 Die neue Ausgabe des Grundrechtereports ist da! Er widmet sich wie immer den Einschränkungen und Gefährdungen der Grund- und Menschenrechte in Deutschland im vergangenen Jahr. Angesichts der vielerorts weiter steigenden Mietpreise und der laufenden Auseinandersetzungen um bezahlbaren Wohnraum und Verdrängung aus den Innenstädten widmet sich der aktuelle Report schwerpunktmäßig dem Thema Wohnen. Die Folgen von Einsparungen und Privatisierung im Gesundheitswesen erhält durch die Corona-Krise momentan so viel Aufmerksamkeit wie selten. Der Grundrechtereport greift das Thema Gesundheit mit zwei Texten auf. Der Grundrechtereport ist über unsere Geschäftstelle erhältlich für 12€ und für unsere Mitglieder kostenlos.
  • Grundrechtereport 2019
  • Grundrechtereport 2018

    Grundrechtereport 2018

    "Gefährder" Staat"
    30. Mai 2018
  • Geschichte der Eskalation eines einwöchigen Protestgeschehens. Demonstrationsbeobachtung vom 2. bis 8. Juli 2017 in Hamburg zum G20
  • Wolf-Dieter Narr:  Radikale Kritik und emanzipatorische Praxis
  • Grundrechte-Report 2017
  • Ferien vom Krieg 2016

    Ferien vom Krieg 2016

    27. Apr 2017 Noch während der blutigen Kriege im ehemaligen Jugoslawien lud das Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V. Flüchtlingskinder aus Notunterkünften für zwei Wochen ans Meer ein. Dies war der Beginn des Projekts Ferien vom Krieg, bei dem bis heute mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche auf dem Balkan an Begegnungen mit den "Anderen" teilgenommen haben.
  • Grundrechte-Report 2016
  • Ferien vom Krieg

    Ferien vom Krieg

    11. Apr 2016